Eisbaden und Cryotherapie: Was ist der Unterschied?

Du interessierst dich für Kältetherapie, um dein Immunsystem zu stärken oder nach dem Sport schneller zu regenerieren? Dann hast du zwei Möglichkeiten, dich den eisigen Temperaturen auszusetzen: Im Eiswasser oder in der Kältekammer. Eisbaden und die sogenannte Cryotherapie sind beide Verfahren, bei denen der Körper für eine kurze Zeit extrem niedrigen Temperaturen ausgesetzt wird. Es gibt jedoch einige wichtige Unterschiede zwischen den beiden Methoden zu beachten, die wir dir im Folgenden erklären. 

Was ist Cryotherapie?

Cryotherapie, auch bekannt als Ganzkörper-Kryotherapie oder Ganzkörper-Kältetherapie, ist ein medizinisches Verfahren, bei dem der Körper für einen kurzen Zeitraum – etwa zwischen zwei und vier Minuten – extrem niedrigen Lufttemperaturen ausgesetzt wird. Die Cryotherapie wird in speziellen Kältekammern, sogenannten Cryokammern, durchgeführt und von medizinischem Personal überwacht.

Photo by CryoBuilt Everest on Pexels.com

So funktioniert Eisbaden

Eisbaden ist eine alte Tradition, bei der Menschen in kaltes Wasser eintauchen oder darin schwimmen, um ihre Gesundheit zu verbessern. Eisbaden kannst du selbständig in Freibädern, Seen, Flüssen oder Meeren ausüben. Es ist nicht empfehlenswert alleine ins Eiswasser zu steigen, sondern immer in Begleitung.

Eisbaden oder Cryotherapie – was ist besser?

Wie läuft die Cryotherapie ab?

In der Cryotherapie befindet sich dein Körper für wenige Minuten in extrem niedrigen Temperaturen von etwa -110 bis -140 Grad Celsius Lufttemperatur. Die Cryokammer ist meist so konstruiert, dass dein Kopf außerhalb der Kammer bleibt, während der Rest deines Körpers der extremen Kälte ausgesetzt wird. Manche Kältekammern erinnern an ein Dampfbad und man kann man komplett eintreten.

Vor der Cryo-Session bekommst du spezielle Handschuhe, Socken und Unterwäsche, um empfindliche Hautareale zu schützen. Außerdem wirst du vor dem Betreten der Cryokammer aufgefordert alle metallischen Gegenstände ablegen, weil sie Kälte leiten und Hautverletzungen verursachen können.

Während der Cryotherapie wirst du in der Regel von medizinischem Personal überwacht. Die Dauer der Cryotherapie ist abhängig von den Zielen der Behandlung, aber in der Regel wirst du zwischen zwei und vier Minuten in der Kältekammer verbringen. Während der Behandlung sollte man sich so still wie möglich verhalten, um die unangenehmen Kälte-Effekte an deiner Haut zu minimieren.

Nach der Cryotherapie darfst man in warme Kleidung schlüpfen und sich bewegen. Wichtig ist außerdem, dass man viel Wasser trinkst, um den Flüssigkeitsverlust durch die Kältebelastung deines Körpers auszugleichen.

Wie läuft Eisbaden ab?

Beim klassischen Eisbad liegt die Temperatur des Wassers zwischen 0 und 5 Grad Celsius. Je nach Übung und persönlicher Tagesform entscheidest du selbst, wie lange du im Eiswasser bleibst. Eine gute Faustformel für den Anfang ist, sich für die Dauer des Eisbads an der Wassertemperatur zu orientieren: Wenn das Wasser also zum Beispiel 3 Grad Celsius hat, empfehlen wir dir, etwa drei Minuten zu baden. Grundsätzlich gilt: Gehe lieber kürzer ins Wasser, dafür umso öfter und vor allem regelmäßig.

Finde hier ausführliche Informationen, wie du am besten mit dem Eisbaden anfängst und welche Ausrüstung wir dir dafür empfehlen.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Eisbaden und Cryotherapie?

Die Cryotherapie wird hauptsächlich zur Linderung von Schmerzen und Entzündungen eingesetzt, kann aber auch zur Verbesserung der Durchblutung und des Stoffwechsels beitragen. Zusammengefasst gibt es einige gesundheitliche Vorteile, die mit der Cryotherapie in Verbindung gebracht werden:

  • Schmerzlinderung: Die Cryotherapie wird häufig bei Sportverletzungen oder Arthritis eingesetzt. Die niedrigen Temperaturen können die Schmerzempfindlichkeit verringern und Muskelentspannung fördern.
  • Reduzierung von Entzündungen: Die niedrigen Temperaturen in der Kältekammer tragen dazu bei, dass weniger entzündungsfördernde Stoffe im Körper freigesetzt werden.
  • Verbesserung der Durchblutung: Die Cryotherapie verengt die Blutgefäße und regt dadurch den Blutfluss im Körper an.
  • Verbesserung des Stoffwechsels: Die Kältetherapie kann den Stoffwechsel anregen und die Fettverbrennung fördern.

Auch das regelmäßige Eisbaden bringt körperliche und geistige Vorteile für die Gesundheit, darunter zum Beispiel:

  • Eine bessere Durchblutung
  • Schnellere Muskelregeneration
  • Anregung der Kalorienverbrennung
  • Vermehrte Ausschüttung von Endorphinen

Welche Benefits Eisbaden für deinen Körper im Detail besitzt, kannst du in diesem Ratgeber nachlesen.

Bitte beachte, dass sowohl Cryotherapie als auch Eisbaden möglicherweise Risiken für deinen Körper bergen. 

Wir empfehlen dir daher unbedingt, mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu sprechen, bevor du eines der Verfahren ausprobierst. Damit gehst du auf Nummer sicher, dass dir das Kälte-Erlebnis nicht schadet, sondern die oben genannten gesundheitlichen Vorteile bringt.

Vor- und Nachteile: Cryotherapie vs. Eisbaden im Überblick

Kosten

  • Die Kosten für eine Cryotherapie-Behandlung können zwischen 50 und 150 Euro pro Sitzung liegen. Oft übernehmen Krankenkassen keine Kosten für eine Kältetherapie. 
  • Eisbaden kannst du – zumindest im Winter – an jedem See, Fluss oder Weiher bei dir in der Nähe und es ist völlig kostenlos. Es lohnt sich zu informieren, ob es nicht verboten ist in jenem Gewässer zu baden, um Ärger mit den Gemeinden zu vermeiden.

Betreuung

  • Zur Cryotherapie-Behandlung gehst du in eine Praxis, ein Gesundheitszentrum oder ein spezialisiertes Fitnessstudio und wirst von medizinischem Fachpersonal betreut.
  • Zum Eisbaden solltest du idealerweise eine Begleitperson für den Notfall mitnehmen oder dich einer Gruppe Gleichgesinnter anschließen.

Gesundheitliche Effekte

  • Cryotherapie wird vor allem bei gesundheitlichen Problemen wie Schmerzen, Entzündungen oder Erkrankungen der Haut eingesetzt.
  • Eisbäder unterstützen u.a. das Immunsystem, verringern Muskelschmerzen und tragen zu einer verbesserten Durchblutung bei.

Fazit

Cryotherapie und Eisbaden sind zwei Verfahren, die aufgrund ihrer kühlenden Wirkung bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen und zum körperlichen Wohlbefinden eingesetzt werden. Es ist schwierig zu sagen, welches Verfahren besser ist, da dies von individuellen Bedürfnissen und Vorlieben abhängt. Lasse dich am besten von einem Arzt oder medizinisch geschulten Experten beraten, bevor du in die Kältekammer oder das Eiswasser steigst.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: